"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

der mond als schneckenhaus

„der mond als schneckenhaus“ (robert minopulos)

öffne deine kleinen augen
schau durchs dünne glas hinauf
lass das fenster ohne wirkung
nimm das was du siehst dann auf

der mond mit seinen sanften strahlen
sieht dich bei allem was du machst
er mit seinem lieben lächeln
wünscht sich dass du immer lachst

sprich mit ihm und du wirst hören
wie lieblich deine stimme ist
niemand wird die ruhe stören
wenn du dann schon müde bist

schliesse deine kleinen augen
träumen kannst du ganz in ruh
lass die kindheit in dir drinnen
der mond deckt dich beschützend zu

Ein Kommentar

  1. R. 19. Januar 2021

    wunderbar zart!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechzehn + sechs =