"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

am abend wird dann morgen sein

„am abend wird dann morgen sein“ (aus den gebundenen worten „Lieder ohne Ton“ von robert minopulos)

dein bewegen das ich tagtäglich seh
dein haar das im morgenwind weht
auch wenns noch dunkel ist leuchtet dein schein
jeden morgen
ich seh dich allein
deine schritte bedeuten den flug
einer sehnsucht die ich lang in mir trug
meine begegnung mit dir treibt sie fort
doch keinen morgen
sag ich ein wort

aber morgen
da werd ich es wagen
ich spreche dich an
werd eine einladung sagen
der wunsch
der schon immer besteht
jeden norgen
der vorrüber geht

deine augen im silbrigen licht
in denen sich abends der mondesschein bricht
meine blicke kann ich nicht von dir wenden
keine sekunde
will ich ohne verschwenden
ich kann nicht erkennen ob auch du zu mir siehst
wenn du jeden abend deinen heimatweg ziehst
kein wort aus mir wird gewagt
das dir heute
meine einladung sagt

aber morgen
werd ich dich fragen
den wunsch meiner neugier
hin zu dir tragen
meine sätze die schon so lang bestehn
all die tage
die vorrüber gehn

schon so viele tage ziehst du an mir vorbei
bei den meisten bin ich begleitend dabei
an allen davon fehlt meine stimme
mit der
ich mein fragen beginne
immer wieder verschieb ichs aufs neue
dein erstes wort auf das ich mich freue
jeden tag soll es morgen dann sein
aber ich
hör mich weiter allein

aber heute
wenn du deinen abend begehst
und ich dich sehen kann
am begegnenden weg
ich sag es
und lade dich ein
heute abend
wird mein morgen sein

Als Erster einen Kommentar schreiben

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    4 + 11 =