"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

zeitlos

„mein wirkliches leben“ (robert minopulos)

zeitlos seh ich meine tage
das jetzt war gestern und auch morgen
wenn ich zu mir mein weltbild sage
möcht ich mir
dies leben borgen

vielleicht red ichs mir auch nur ein
wie ich das ganze sehe
mag sein mein ichsein ist nur schein
wenn ich
im leben stehe

kann sein die welt ist gar nicht wahr
die mich im geiste trägt
doch erst durch sie wurde mir klar
was mich
im leben prägt

die wirklichkeit ist nicht verschwommen
auch sie war immer da
ich hab sie damals wahrgenommen
als ich
dich erstmals sah

du bist mir mehr als meine liebe
willst teil des ganzen sein
im dunklen würde es nur liegen
mein weltbild
ohne schein

real oder nur selbst gemacht
durch dich hab ich gesehn
vergangenes wird erst erdacht
wenn wir
zusammen stehn

vielleicht ist alles nur gesponnen
doch ich lieb es wie es ist
denn du hast die zweifel mir genommen
ob liebe
zeitlos ist

Als Erster einen Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier × 5 =